Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Verkehr

Hinweise zum Fahrplan

Nachstehend erhalten Sie einige nützliche Informationen zur Verwendung unseres Fahrplans.

Annahmeschluss, Abholbeginn und Buchungsschluss

Der Annahmeschluss gilt für kontinentale Verkehre und ist der Zeitpunkt der Annahme der letzten Ladeeinheit durch die örtliche Kombiverkehr-Agentur (bei maritimen Verkehren ist der Buchungsschluss maßgebend). Wenn mehrere Kunden erst kurz vor Annahmeschluss im Terminal zur Anlieferung von Ladeeinheiten eintreffen, kann die Folge sein, dass ein Teil dieser Sendungen nicht mehr zeitgerecht abgefertigt, aufgeladen und mit dem vorgesehenen Zug transportiert werden kann. Wir bitten Sie, für eine rechtzeitige Anlieferung zu sorgen.

Der Abholbeginn ist der früheste Zeitpunkt, an dem eine Ladeeinheit mit Übergabe der Beförderungspapiere abgeholt werden kann. Eventuelle Wartezeiten sind abhängig von der örtlichen Situation am Terminal. An einigen Terminals kann samstags nicht oder nur nach vorheriger Rücksprache abgeholt werden. Die Öffnungszeiten der Terminals sowie ggf. ein entsprechender Hinweis auf notwendige Voranmeldung finden Sie auch unter Terminals & Agenturen.

Bei Nichtabholung von Ladeeinheiten erfolgt eine gebührenpfichtige Abstellung. Informationen zu den Abstellgebühren erhalten Sie bei den Mitarbeitern im Bereich Terminals.

Der Buchungsschluss ist bei maritimen Verkehren der Zeitpunkt, zu dem eine Buchung für einen Transportauftrag mit allen für den Versand der Ladeeinheit erforderlichen Angaben (unter anderem Zollinformationen, Löschdatum, Angaben zur Ladestelle, Freistellung oder Pincode) bei der zuständigen Buchungsstelle (Kombiverkehr-Agentur oder Partnergesellschaft) eingegangen sein muss. Des Weiteren müssen die Freistellung bzw. der Pincode und der Verpflichtungsschein zu diesem Zeitpunkt an der jeweiligen Ladestelle vorliegen. Der Samstag zählt nicht als Werktag.

Zusätzliche Verbindungen

Bei entsprechender Nachfrage können zusätzliche Verbindungen angeboten werden, die heute noch nicht im Leistungsumfang von Kombiverkehr enthalten sind. Auskunft hierzu erhalten Sie auf Anfrage bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Nationalen und Internationalen Verkehrs.


Beförderungs- und Fahrplangarantie

Es gibt keine Garantie auf Beförderung und auf Einhaltung der Fahrpläne. Die veröffentlichten Fahrplandaten sind ohne Gewähr und stellen keine Lieferfristen dar. Bei Überschreitung der Kapazität eines Zuges oder bei Waggonengpässen werden nach Ablauf der Anmeldefrist grundsätzlich zuerst die Sendungen der Kunden abgefertigt, die täglich für diese Verbindung Ladeeinheiten anliefern bzw. feste Kapazitäten reserviert haben. Ersatzansprüche wegen Verspätungen können nur beim Überschreiten der Lieferfrist gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kombiverkehr für Inlandverkehre bzw. für Internationale Verkehre geltend gemacht werden. Darüber hinaus bleibt die Bestimmung über den Transportweg im Gatewayverkehr Kombiverkehr vorbehalten.

Fährverbindungen

Bei Verbindungen, die einen Fährtransport über die Ostsee (via Kiel, Lübeck oder Rostock), in die Türkei oder nach Griechenland beinhalten, gelten zum Teil besondere Bestimmungen. Nähere Hinweise erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Internationalen Verkehrs.

Profile

In den Fahrplantabellen sind für jede Verbindung die zulässigen Profile für Sattelanhänger (P = kranbare Sattelanhänger) und Wechselbehälter (C = Wechselbehälter) angegeben, jeweils mit 2- und 3-stelliger Profilnummer. Abweichungen können sich bei Feiertags- und Ferienregelungen ergeben.

Auskunft erhalten Sie beim Bereich Fahrplan oder bei unseren Kombiverkehr-Agenturen bzw. im Ausland bei der jeweiligen Partnergesellschaft.

Durch einfachen Vergleich der Profilnummer im Fahrplan und der auf dem gelben Kodenummernschild, das an der Ladeeinheit angebracht ist, kann festgestellt werden, ob die Ladeeinheit auf der gewünschten Relation transportiert werden kann. Der Transport ist möglich, wenn die Profilnummer auf dem Kodenummernschild höchstens so groß ist wie die Profilnummer in der Fahrplantabelle der jeweiligen Verbindung. Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter Kodifizierung & ILU-Code.

Ausnahmen sind Verbindungen - meist solche mit eingeschränktem Profil -, auf denen spezielle Wagen mit niedriger Ladefläche eingesetzt sind, sodass höhere Wechselbehälter und Container transportiert werden können als in den Fahrplantabellen angegeben.

Ausführliche technische Informationen zu denen im Kombinierten Verkehr zu verwendenden Ladeeinheiten finden Sie unter Ladeeinheiten.

Verkehrsaufnahme

Vor einer Verkehrsaufnahme ist die persönliche Absprache bzw. die Kontaktaufnahme über die Angebots-Anfrage mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der zuständigen Verkehrsachse erforderlich, die Ihnen auch für alle Fragen zum Leistungsangebot, den aktuellen Frachtpreisen und gegebenenfalls anfallenden Nebenkosten zur Verfügung stehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsachsen koordinieren gemeinsam mit Ihnen die erforderlichen Schritte hinsichtlich des Starts Ihrer Transporte.

Weitere Themen

Zu vielen anderen Themen, wie zum Beispiel Verkehrsfreigaben, Buchung, elektronische Buchung, Frachtdokumente, Transportüberwachung, Frachtzahlung, Gefahrgut und Abfall, Sicherheit, Profile, Sendungsverfolgung via Cesar, Kombiverkehr-Agenturen und UIRR Partnergesellschaften finden Sie innerhalb unseres Internetauftritts weiterführende Informationen.

Sonderregelungen

In den Publikationen und Onlineanwendungen zum Kombiverkehr-Fahrplan (gedruckte Fahrpläne, Online-Verbindungssuche und Persönliche Fahrplanhefte) sind alle mittel- bis langfristig feststehenden Fahrplanabweichungen der Kombiverkehr Direktzüge enthalten, die mit den Feiertags- und Ferienregelungen beziehungsweise baustellenbedingter Streckensperrungen und Umleitungen in Verbindung stehen. Die Abweichungen sind in der Regel vier Wochen vor dem jeweiligen Ereignis (beispielsweise Feier- oder Ferientag, Beginn der Streckensperrung, etc.) in den Fahrplandarstellungen berücksichtigt. Hiervon ausgenommen sind ausländische Antennenverkehre sowie Fährverkehre, bei denen es im Rahmen von Sonderregelungen ebenso zu Abweichungen in der Laufzeit kommen kann. Informationen zu den Verkehren, die in Zusammenarbeit mit HUPAC Intermodal angeboten werden, erhalten Sie unter www.hupac.ch. Kurzfristige Fahrplanabweichungen entnehmen Sie bitte den Kundeninformationen des Nationalen beziehungsweise Internationalen Verkehrs und der Transportüberwachung.

Bitte beachten Sie, dass sich der Abholbeginn in der Regel auf den nächsten Werktag verschiebt, wenn der Empfangstag auf einen Feiertag fällt. Handelt es sich bei einem Feiertag um einen Verkehrstag, kann der Annahmeschluss vorverlegt werden. Auch nach Feiertagen sind Abweichungen von den regulären Abholbeginnzeiten möglich. Bitte erfragen Sie diese direkt bei den Terminals vor Ort, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Nationalen und Internationalen Verkehrs bzw. beim Team Fahrplan.

Ihre Ansprechpartner
zum Thema Fahrplan:
Emissionsberechnung
Fahrplanauskünfte