Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Service

Abfall

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick zu den wichtigsten gesetzlichen Regelungen für nationale und internationale Abfalltransporte.

Nationale Transporte: Abfalltransporte innerhalb Deutschlands sind möglich. Allerdings sind nicht sämtliche Terminals für Abfälle zugelassen. Sprechen Sie deswegen bitte rechtzeitig vor Transportaufnahme mit unserem Abfallspezialisten.

Internationale Transporte:
Abfalltransporte lassen sich auch innerhalb Europas durchführen. Bitte sprechen Sie auch in diesen Fällen rechtzeitig mit unserem Abfallspezialisten.

Deutschland: Neuordnung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) ab 01.06.2012

Mit der Neuordnung des KrWG ab 01.06.2012 haben Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen die Tätigkeit ihres Betriebes vor Aufnahme der Tätigkeit der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Das neue KrWG unterscheidet nur nach der Gefährlichkeit der Abfälle. Es gibt dann in Deutschland keine Abfälle mehr, die ohne Anzeige oder Erlaubnis befördert werden dürfen.

Die bis zum 31. Mai 2012 erteilten Transportgenehmigungen gelten als Erlaubnis nach dem neuen Gesetz weiter, eine erneute Anzeige ist nicht nötig.

Weitere Informationen und ein Formblattt zur Anzeige finden sich auf der Internetseite der ZKS-Abfall.

Italien: Rückverfolgbarkeit der Abfälle - SISTRI ab 01.01.2011

Das Ministerialdekret 17. Dezember 2009 ändert die Haltung und Abwicklung der Verwaltungsobliegenheiten im Umweltbereich (Abfallregister, Abfallerkennungsschein, MUD) mit der Einführung des Systems SISTRI ab, welches in Echtzeit die Kontrolle der Abfallbewegungen mit den folgenden elektronischen Hilfsmitteln ermöglicht:

  • USB-Schlüssel zur Übermittlung der Daten über die erzeugten, transportierten, in der Betriebsstätte bewirtschafteten Abfälle. Der USB-Schlüssel enthält auch die elektronische Unterschrift;
  • Black-boxes, die von den ermächtigten Werkstätten in jedem zum Abfalltransport bestimmten Fahrzeug eingebaut werden müssen, um die Bewegungen des Fahrzeuges überprüfen zu können;
  • bei den Deponien installierte Geräte, um die Ein- und Ausgänge der Fahrzeuge zu überprüfen.

Um zur Homepage von SISTRI zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Die Handelskammer Bozen hat auf Ihrer Internetseite eine ausführliche Beschreibung von SISTRI in deutscher Sprache eingestellt.


Deutschland: Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eANV) ab 01.04.2010

Zum 01.04.2010 wird das elektronische Abfallnachweisverfahren für alle Beteiligten am Prozess der Entsorgung gefährlicher, nachweispflichtiger Abfälle zur Pflicht. Es betrifft nur gefährliche Abfälle im nationalen Verkehr. Auf der Homepage des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) findet sich hierzu ein Leitfaden. Auch unser Partner DB Intermodal hat dazu ein Infodokument herausgegeben, das Sie hier finden.

Detailierte Informationen zum eANV finden Sie auf der Seite der ZKS-Abfall.

Ergänzender Anhang I C vom 16.Juli 2008 zur VO Nr. 1013/2006 zum Ausfüllen der Notifizierungs- und Begleitformulare

Am 16.07.2008 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union der ergänzende Anhang I C der VO Nr. 1013/2006 veröffentlicht. Hier finden sich spezifische Anweisungen für das Ausfüllen von Notifizierungs- und Begleitformularen für den grenzüberschreitneden Transport von Abfällen.

Neue EU-Abfallrichtlinie ab 12.07.2007

Zum 12. Juli 2007 ist die neue Europäische Abfallrichtlinie 1013/2006 in Kraft getreten. Damit verbunden sind auch geänderte Dokumente für die Notifizierung und den Transport von Abfällen. Weiterhin ist ein neues Dokument hinzugekommen zur Informationspflicht bei der Beförderung bestimmter Güter.

Hier finden Sie den Text der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2006 über die Verbringung von Abfällen. Beförderungen, die noch nach den alten Vorschriften notifiziert sind, laufen auch nach den 'alten' Vorschriften weiter.

Abwicklung und Kennzeichnung von Abfalltransporten von und nach Italien

Abfalltransporte aus Italien: Da zurzeit die meisten Abfalltransporte von und nach Italien durchgeführt werden, finden Sie nachfolgend einige Informationen unserer italienischen Partnergesellschaft Cemat, die die betriebliche Abwicklung beschreiben.

 

Zurück zur Übersicht

Ausfüllen der Notifizierungs- und Begleitformulare
Am 16.07.2008 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union der Anhang IC veröffentlicht. Hierin finden sich spezifische Anweisungen zum Ausfüllen von Notifizierungs- und Begleitformularen.
Ihr Ansprechpartner
zum Thema Gefahrgut & Abfalltransporte: