Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Service
50 | 753
Formalien / Recht
Neue Euronorm EN 16973 sorgt für Planungssicherheit beim Kauf von intermodalen Sattelaufliegern
25.01.2018
Damit Spediteure und Logistikunternehmen zukünftig mehr Planungssicherheit beim Kauf von kranbaren Sattelaufliegern haben, hat sich Kombiverkehr in den Normungsgremien für die neue Europäische Norm 16973 eingesetzt. Die seit 1. Januar 2018 gültige Norm definiert für kranbare Trailer den größtmöglichen Hüllraum, wichtige Abmessungen, Ausrüstungsteile und technische Anforderungen. Der Norm-Hüllraum berücksichtigt unter anderem die in den letzten Jahren entwickelten und bereits in größerer Stückzahl beschafften Megatrailer-Taschenwagen, die unter den Typbezeichnungen T 3000, TWIN und T 5 bekannt sind. Damit stehen für neue Trailer, die jetzt nach EN 16973 gebaut werden, bereits die passenden Waggons in großer Stückzahl im Betrieb zur Verfügung. Für die Weiterentwicklung der Taschenwagen-Technik liefert die neue EN 16973 die Mindestanforderungen für die Abmessungen des Hüllraums. Mit anderen Worten: Der Waggon richtet sich nach dem Trailer. Vorteil für Spediteure: Kranbare Trailer nach EN 16973 sind für einen langen Zeitraum universell auf jeden modernen Taschenwagen verladbar.

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen:
Kombiverkehr, Leiter Technik, Hans-Peter Rheindorf
Telefon +49 228/41 03 44 80 oder prheindorf@kombiverkehr.de
Ihre Ansprechpartner
zum Thema Unternehmenskommunikation: