Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Service
26 | 811
Aktuell, Pressemitteilung, Leistungsangebote
Coronavirus: Kombinierter Verkehr hält die Wirtschaft in Bewegung
25.02.2020
Gemeinsame Pressemitteilung der UIRR und ihrer Mitgliedsunternehmen

(Brüssel, 24. Februar 2020)
Angesichts der am Wochenende aus Norditalien - vor allem aus den Regionen Lombardei und Venetien - gemeldeten COVID-19-Infektionen und der daraus resultierenden raschen Maßnahmen, die von den italienischen Behörden angekündigt wurden, möchten der europäische Kombiverkehrssektor und insbesondere die beteiligten Unternehmen in Italien dem Logistiksektor und seinen Kunden versichern, dass wir unsere Tätigkeit aufrechterhalten und die Umschlagsterminals offen halten. Alle erforderlichen Präventivmaßnahmen wurden ergriffen.

Der unbegleitete Kombinierte Verkehr, bei dem die Ladung innerhalb einer Ladeeinheit ohne Lkw-Fahrer auf der gesamten Strecke befördert wird, ist ideal, um den Gütertransport über längere Strecken in ganz Europa zu erleichtern, und das in einer Zeit, in der die üblichen Logistikketten und die kontinuierliche Versorgung der Verbraucher bedroht sind, gestört zu werden.

Der Transport intermodaler Ladeeinheiten und die Be- und Entladetätigkeiten an den Terminals erfordern in der Regel lokales Personal, das keine langen Strecken zurücklegen muss. Die Akteure, die KV-Transportketten herstellen, sind gut vorbereitet. Sie haben dem Personal und den Geschäftspartnern die notwendigen Vorsichts- und Schutzmaßnahmen angeboten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.


Die Pressemitteilung der UIRR in englischer Sprache finden Sie hier.
Ihre Ansprechpartner
zum Thema Unternehmenskommunikation: