Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Service
13 | 887
Aktuell, Pressemitteilung, Leistungsangebote
Bertschi AG und Kombiverkehr KG tauschen erstmals produktive Daten über die KV4.0 Datendrehscheibe aus
28.04.2023

Bertschi AG und Kombiverkehr KG tauschen erstmals produktive Daten über die KV4.0 Datendrehscheibe aus

  • Erste Transportbuchungen im Realbetrieb erfolgt

(Frankfurt am Main/Dürrenäsch, 28. April 2023) Die beiden Unternehmen Bertschi AG und Kombiverkehr KG haben die ersten Buchungen über die KV4.0 Datendrehscheibe ausgetauscht. Am vergangenen Mittwoch wurden erstmals intermodale Transporte im Netzwerk des Frankfurter Operateurs erfolgreich über die neue IT-Lösung eingebucht. Dabei wurden Auftragsdaten des Schweizer Speditions- und Logistikunternehmens im EDIGES-4.1-Format per Schnittstelle an die Datendrehscheibe übermittelt und von dort automatisiert vom Kombiverkehr Capacity- and Trainmanagement-System zur weiteren internen Verarbeitung abgeholt.

Bereits heute stellt die Kombiverkehr KG anderen Nutzern Fahrplan-, Zuglauf- und Buchungsdaten über den Datenhub zur Verfügung. Auch Terminals und Eisenbahnverkehrsunternehmen haben in den letzten Wochen damit begonnen, ihre Transportdaten in die Drehscheibe einfließen zu lassen und können diese zukünftig mit berechtigten Dritten teilen. Hierzu zählen beispielsweise auch Daten zur Estimated Time of Pick-up. Zukünftig sollen über die Datendrehscheibe auch alle weiteren Statusmeldungen, die entlang der intermodalen Transportkette entstehen, ausgetauscht werden.

„Was einst mit einem gemeinsamen Forschungsprojekt begann, haben wir diese Woche in die Realität umgesetzt.“, freut sich Christoph Büchner, Leiter IT bei Kombiverkehr, über diesen bedeutenden Meilenstein in der Digitalisierung des Intermodalen Verkehrs. „Damit zeigen wir zusammen mit allen anderen Unternehmen, die hieran intensiv mitgearbeitet haben, dass eine stärkere Standardisierung der Geschäftsprozesse zwischen allen Akteuren der intermodalen Transportkette tatsächlich erreicht werden kann. Der Vorteil für jedes Unternehmen liegt klar auf der Hand: Mit nur einer technischen Schnittstelle und einem einheitlichen Datenformat verringern wir die Aufwände der Implementierung und Instandhaltung von Schnittstellen um ein Vielfaches. Eine einzige Schnittstelle reicht aus, um sich mit einer Vielzahl an Partnern technisch zu vernetzen und Transportdaten auszutauschen.“

„Wir freuen uns, dass wir diesen wichtigen Schritt der Standardisierung und Digitalisierung im kombinierten Verkehr im Rahmen des KV4.0 Projektes zusammen mit Kombiverkehr und weiteren Akteuren machen können.“, bestätigt Sandra Stierli, Teamleiterin Software-Entwicklung Transport Europa bei Bertschi. „Der vereinfachte und schnellere Austausch der Daten über eine zentrale Drehscheibe wird die Visibilität der Transportkette weiter steigern.“ 

Mit Hilfe der KV4.0 Datendrehscheibe können Spediteure sämtliche Daten ihrer intermodalen Transporte zwischen den Kombi-Operateuren und ihrem eigenen in-house System einschließlich aller EVU- und Terminaldaten austauschen. Das System ermöglicht den Zugriff auf Fahrpläne, Buchungen, Terminalstatusmeldungen, Zuglaufdaten sowie Vor- und Nachlaufinformationen auf der Straße. Der Datenaustausch erfolgt in Echtzeit und barrierefrei, jedoch stets ausschließlich innerhalb eines bevollmächtigten Verteilerkreises. Vermarktet wird die Drehscheibe von der DX Intermodal GmbH.

Ihre Ansprechpartner
zum Thema Unternehmenskommunikation: