Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Service

ILU-Code

Im Zuge der überarbeiteten Norm 13044 zur Kennzeichnung intermodaler Ladeeinheiten werden Wechselbehälter und Sattelanhänger mit dem ILU-Code versehen. Der Anwendungsbereich des ILU-Codes ist dabei auf intermodale Ladeeinheiten beschränkt, die sich ausschließlich in der europäischen Region bewegen. „Europäische Region" bezieht sich dabei auf die europäischen Staaten und nahe Nachbarländer, die per Straße, Schiene, Binnenschiff oder Kurzstrecken-Seeschifffahrt erreicht werden können. Die Vergabe erfolgt durch die „Internationale Vereinigung der Gesellschaften für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße UIRR". Die Kennzeichnung, die kompatibel zum BIC-Code für Frachtcontainer ist, sieht wie folgt aus:
 

 

Positionierung des ILU-Codes auf der Ladeeinheit

Der ILU-Code, bestehend aus Eigentümerschlüssel, Registriernummer und Prüfziffer, sollte wie im nebenstehenden Bild angeordnet werden. Der ILU-Code muss mindestens an den beiden Seitenwänden und auf dem Dach angebracht werden, optional auch an den Stirnseiten und ein zweites Mal um 180 Grad gedreht auf dem Dach.

 

 



Vorteile des ILU-Codes

  • Der genormte ILU-Code ist besser für IT-Systeme geeignet und sorgt so für eine höhere Datenqualität im gesamten Prozess der Auftragsabwicklung. Dank der Prüfziffer werden Fehler schon bei der Eingabe der Identnummer automatisch erkannt. Der Aufwand für die Klärung von Eingabe- und Übertragungsfehlern verringert sich beträchtlich.
 
  • Die EN 13044 trennt die Eigentümeridentifizierung strikt von der für den Eisenbahnbetrieb notwendigen Kennzeichnung. Daher wurde das gelbe Kodenummernschild neu gestaltet und beinhaltet nur noch technische Angaben wie Profil, Längenklasse, XL-Code usw. Die Trennung macht eine Kodifizierung ab Werk möglich. Jede neu gebaute bahntaugliche Ladeeinheit kann also vom Hersteller mit dem gelben Schild versehen werden, auch wenn sie zunächst nicht direkt
 
  • Der Eigentümer einer mit dem ILU-Code versehenen Ladeeinheit kann einfacher ermittelt werden, da die ILU-Codes genauso wie die BIC-Codes veröffentlicht werden.
 
  • Die Kennzeichnung von Behältern und Sattelanhängern mit dem genormten ILU-Code kann bei Bedarf auch für den reinen Straßenverkehr genutzt werden.

ILU-Code beantragen

Nur Eigentümer von intermodalen Ladeeinheiten können den Antrag für einen ILU-Code-Eigentümerschlüssel stellen. Der Begriff „Eigentümer" schließt Halter oder Leasingnehmer intermodaler Ladeeinheiten mit ein, soweit der Halter, Leasingnehmer oder Betreiber die ausschließliche und volle Verfügungsgewalt über die intermodalen Ladeeinheiten besitzt wie ein Eigentümer.

Die Registrierung für einen ILU-Code erfolgt schnell und einfach online unter www.ilu-code.eu.

Mehr Informationen zum ILU-Code und dem Verfahren erhalten Sie auch auf der Internetseite der UIRR unter www.uirr.com und in unserem Informationsblatt zum Thema „Kennzeichnung von intermodalen Ladeeinheiten in Europa".


Zurück zur Übersicht

Informationsmaterial
Im Informationsblatt "Kennzeichnung von intermodalen Ladeeinheiten in Europa" erfahren Sie alles, was Sie zum Thema ILU-Code wissen müssen.
Ihr Ansprechpartner
zum Thema Technik:

Arten von Ladeeinheiten

Welche Arten von Ladeeinheiten gibt es und welche Besonderheiten weisen sie auf? Detailinformationen dazu erhalten Sie hier.

Zu den Ladeeinheiten

Kodifizierung von Ladeeinheiten

Kodenummernschilder dienen als Zeichen der technischen Zulassung sowie der Zuordnung von Ladeeinheiten im Terminalbetrieb.

Zu den Kodenummernschildern