Login
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
Über Kombiverkehr

Historie

Am 11. Februar 1969 haben 56 Straßentransporteure und Kraftwagenspediteure die Kombiverkehr Kommanditgesellschaft gegründet mit dem Zweck, „für ihre Kommanditisten bei Aufrechterhaltung ihrer Frachtführereigenschaft den Transport von Lastfahrzeugen und von Wechselaufbauten auf der Schiene zu organisieren und durchführen zu lassen", so der Satzungstext im Original. Unter dem Motto "40 Jahre Kombiverkehr - 40 Jahre erfolgreich kombiniert" präsentiert das Unternehmen wichtige Meilensteine in der Firmenhistorie:

 

  • die Aufnahme der ersten vier Kombilinien im unbegleiteten Verkehr sowie der ersten Rollenden Landstraße im Juli beziehungsweise Oktober 1969,

  • die Beschaffung der ersten „Piggy-Packer" im Jahre 1973 zur mobilen Kranung von Ladeeinheiten,

  • die Aufnahme der Verkehre auf der legendären Rollenden Landstraße zwischen Ingolstadt (später Manching) und Brennersee in den 80er-Jahren,

  • die ersten Shuttlezüge 1992 auf den Strecken Köln - Busto Arsizio/Verona sowie Nürnberg/München - Verona,

  • den Start des nationalen Ganzzugnetzwerkes „Kombi-Netz 2000+" gleich zu Beginn des neuen Jahrtausends,

  • den Eintritt der Deutschen Bahn mit einem Anteil von 50 Prozent in die Kombiverkehr Kommanditgesellschaft im Jahr 2002, bei dem durch die entsprechende Neugestaltung der Satzung dennoch die Neutralität des Unternehmens gewahrt wurde und

  • die Verladung der einmillionsten Lkw-Sendung im Dezember 2007 in Hamburg-Billwerder, womit Kombiverkehr als erstem europäischem Operateur gelang, eine solche Sendungsanzahl innerhalb eines Jahres von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

 

Die wichtigsten Meilensteine der Firmenhistorie finden Sie aufbereitet im folgenden Film, der anlässlich des 40. Firmenjubliäums erstellt und während der Gesellschafterversammlung am 24. Juni 2009 den anwesenden Kommanditisten und Partnergesellschaften präsentiert wurde: 

40 Jahre Kombiverkehr
40 Jahre Kombiverkehr - alles zur Firmenhistorie finden Sie aufbereitet in einer PDF-Datei, die Ihnen hier zum Download zur Verfügung steht.